Projektbeschreibung

Steckbrief NBA Hainholz

Projektleitung: Hans-Jürgen Block
Bömelburgstr. 33
30165 Hannover – Hainholz

Fon: 0511 – 35 00 38 6
Kontakt: E-Mail oder über das Kontaktformular

Regelmäßige Sprechzeiten:
Dienstag 13:00 – 14:00 Uhr
Mittwoch 11:00 – 13:00 Uhr
Bei anderen Terminwünschen wird um telefonische Vereinbarung gebeten.

Zielsetzung

Wesentliche Ziele der Nachbarschaftsarbeit sind:
• Förderung des Nachbarschaft und des Zusammenlebens
• Reduzierung von Konflikten unter den Bewohnern/innen
• Soziale und wirtschaftliche Stabilisierung der Bewohner/innen
• Verbesserung sozialer Angebote und Hilfen
• Förderung der Identifikation und Mitverantwortung für das Gemeinwesen und den gesamten Stadtteil
• Hilfe zur Selbsthilfe
• Aufbau und Förderung tragfähiger Strukturen des Miteinanders

Gruppen und Angebote im Nachbarschaftsladen:

Gruppen:

Frühstücksgruppe für Senioren

Jeden Montag von 9 bis 11 Uhr organisiert der Nachbarschaftsladen eine Frühstücksgruppe für Senioren. Diese Veranstaltung wird durch die Mitarbeit eines Ehrenamtlichen abgesichert. Bisher nehmen regelmäßig ca. 10 Personen am gemeinsamen Frühstück teil. Die Selbstbeteiligung beträgt 2,00 €. Wer noch möchte kann anschließende noch mit den Anderen Karten oder andere Spiele spielen.

Malkurse für Kinder und Elterncafe

Seit 2011 werden im Nachbarschaftstreff Malkurse für Kinder angeboten. Die Kurse werden von Marina Ivnayan, Dipl. Künstlerin geleitet. Mit diesem Angebot werden die Fähigkeiten von Kindern im Bereich Kunst gefördert und unterstützt. Sie lernen verschiedene Maltechniken kennen. Die Bilder wurden 2012 im Kulturtreff ausgestellt.

Parallel zum Malkurs wird ein Elterncafé angeboten. Hier treffen sich die Eltern zum gemeinsamen Kaffee trinken und Reden während ihre Kinder am Malkurs teilnehmen.

Hainhölzer Frauen

Es handelt sich um eine Frauengruppe mit gemischtem Immigrationshintergrund. Der überwiegende Teil kommt aus Ländern Afrikas. Ziel ist der gemeinsame Austausch und für einige auch, hier in Deutschland einen neuen Halt zu finden. Die Treffen finden Mittwochnachmittag statt. Die Gruppe wird von 2 Ehrenamtlichen geleitet.

Offener Mittagstisch Hainholz

Seit März 2010 findet in den Räumlichkeiten des Mietertreffs jeden Donnerstag, von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr, ein regelmäßiger Mittagstisch statt. Die Eigenbeteiligung beträgt 2,00 €. Dieses Projekt basiert auf einen Kooperation von hanova GmbH, MSV e.V. und ASB. Der ASB ist im Rahmen dieser Kooperation für die Zubereitung, Anlieferung und Ausgabe der Mahlzeiten zuständig. Unterstützt wird die Arbeit durch die AG-Mittagstisch.
Der Nachbarschaftsladen koordiniert vor Ort die Arbeitsabläufe und ist für die Betreuung der Besucher und Ehrenamtlichen verantwortlich. Mit mehr als 30 ausgegebenen Mahlzeiten ist der offene Mittagstisch ein erfolgreiches und bekanntes Projekt im Stadtteil.

Vor allem Senioren nutzen den Mittagstisch als nachbarschaftliche Möglichkeit des geselligen Zusammenseins. Hier werden Kontakte geknüpft, die in den Stadtteil hineinwirken. Für die Mitarbeit konnten 6 Ehrenamtliche gewonnen werden. Ihr regelmäßiges Engagement hat sich mittlerweile als notwendig für den Ablauf eines Mittagstisches in dieser Größenordnung gezeigt.

Spielegruppe für Senioren und Andere

Weiterhin aktiv mit viel Spaß und Freude trifft sich eine Spielgruppe am Donnerstag. In der werden in lustiger Runde verschiedenste Gesellschaftsspiele (Karten und Brettspiele) gespielt. 

Bastel- und Spielkreis

Jeden Samstag um 10 Uhr treffen sich im Mietertreff regelmäßig Kinder und ihre Eltern zum gemeinsamen Spielen und Basteln. In den Sommermonaten wird auch der internationale Tee- und Obstgarten von der Gruppe genutzt. Hier treffen sich dann generationsübergreifend Nachbarinnen und Nachbarn aus dem unmittelbaren Wohnumfeld.

Bewerbungshilfe

Bei der Jobrecherche werden Chancen auf dem Arbeitsmarkt ausgelotet. Gemeinsam mit den Bewohnern werden dann Bewerbungsschreiben formuliert und die entsprechenden Bewerbungsunterlagen angefertigt. Dabei ist der Nachbarschaftsladen auch bei der Überwindung sprachlicher Barrieren unterstützend tätig. Weiterhin werden auch Jugendliche bei der Suche nach Ausbildungsplätzen und Praktika unterstützt.

Angebote:

Hilfe bei Korrespondenzen und behördlichem Schriftverkehr

Hier bietet der Nachbarschaftsladen Hilfestellung. Vor allem im Umfeld des ALG 2 und der Jobcenter unterstützt der Nachbarschaftsladen beim inhaltlichen Verständnis behördlicher Schreiben und hilft beim Ausfüllen von Anträgen. Dabei berät der Nachbarschaftsladen auch bei der Suche nach weitergehenden Beratungsinstanzen. Die Unterstützung versteht sich vor allem als Vermittler zu den professionellen Beratungsstellen (Schuldnerberatungen, Beratungszentrum Arbeitslosigkeit usw.).

Annahme von Mieterbeschwerden

Der Nachbarschaftsladen sieht sich auch als Schnittstelle zwischen Nachbarn und GBH. Deshalb werden hier Beschwerden über das Wohnumfeld entgegengenommen und als Beschwerdeprotokolle an die zuständigen Mitarbeiter der GBH weitergeleitet.
Im Gespräch mit Mieterinnen und Mietern wird vorher versucht das Konfliktpotential zu verringern. Für Menschen mit Migrationshintergrund und sprachlichen Problemen sowie Senioren übernimmt der Nachbarschaftsladen bei Schadensfällen regelmäßig die telefonische Beauftragung der zuständigen Handwerkerfirmen.

Lebendiger Adventskalender

Im Dezember werden jedes Jahr Gäste in den Mietertreff eingeladen. Nach der Begrüßung gibt es eine kleine Aktion und anschließend werden die Gäste kulinarisch betreut mit Getränken, einem kleinen Imbiss und Keksen. Die Kekse werden von den Kindern des Bastelkreises angefertigt.

Betreuung der Mietergärten

31 kleine Gartenparzellen werden an Mieter gegen eine geringe Nutzungsgebühr vergeben. Der für diese Gärten zuständige Mitarbeiter wird bei seiner Arbeit vom Nachbarschaftsladen unterstützt. Mieter und Interessenten dieser Gärten können sich im Nachbarschaftsladen melden.

Musikalisches Sonntagscafè für Senioren

An jedem ersten Sonntag im Monat organisieren der Fachbereich Senioren und der Nachbarschaftsladen gemeinsam eine Veranstaltung für Senioren. Im Rahmen dieser Veranstaltung treten im Mietertreff der hanova GmbH von der LHH Fachbereich Senioren engagierte Alleinunterhalter auf. Für ca. 20 Senioren ist das musikalische Sonntagscafè ein regelmäßiger Termin gemeinsamer Begegnung und Unterhaltung. Unterstützt wird auch dieses Projekt durch die Mitarbeit Ehrenamtlicher.

Hilfe im Alltag in Hainholz

Seit April 2016 gibt es das Projekt in Hainholz, gefördert mit Mitteln aus dem Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“. Dieses Projekt läuft Ende 2018 aus. Um eine Weiterführung wird sich bemüht.

Angebote sind zum Beispiel:Begleitung zum (Fahrkarten müssen übernommen werden) Einkauf, Arzt, Ämter, in die Stadt, zum Wochenmarkt, Friseur oder „nur“ spazieren gehen. Hilfe beim z.B. Gardinen abnehmen und aufhängen, Anträge ausfüllen, kleinere Näharbeiten, Termine vereinbaren oder Keller aufräumen. Gemeinsame Gesellschaftsspiele oder Gespräche.

Für wen sind wir da: Für Menschen mit wenig Rente oder Einkommen. Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen Unterstützung benötigen. Wir machen keine Pflege oder größeren Hausarbeiten.

Pico Bello

Wie schon in Linden-Süd und im Canarisweg wurde das Projekt Pico Bello im November 2011 in Hainholz gestartet. Hier ist nicht nur die Kontrolle des Stadtteils wichtig, sondern auch die Zusammenarbeit mit AHA zum Thema Sperrmüll und Informationsveranstaltungen zum Thema Müllentsorgung.